script type="text/javascript" src="http://use.typekit.com/lly0jff.js"> Polemik « Blogmunich

Blogmunich

subjektiv und ungerecht

Archive for the ‘Polemik’ Category

Schön wäre es gewesen, auf der Anti-Atom-Demo gestern, wenn die Polizei nicht Anweisung gehabt hätte, niemanden mehr auf den Odeonsplatz zu lassen, obwohl dieser halbleer war. Eine Schweinerei. Danke an die netten Damen von MarcCain, die uns durch ihren schicken Laden geschleust haben, damit wir noch teilnehmen können. Das nennt man textile Verantwortung!

Fundstück Nummer zwei:

Da haben sich die Marketingspezialisten von Obi wohl etwas voraus geahnt, als sie als Anweisung zum Glücklichsein kurz nach Fukushima in München die Parole “Strahlen!” ausgaben. Wären diese Werbemänner anständige Japaner, würde dieses Desaster nur noch mit einem beherzten Harakiri aus der Welt geschafft werden können. Oder – sein wir ehrlich – mit einer Verbeugung:

Fundstück Nr. 3:

Bevor die Maikäfersiedlung, die erste Sozialwohnungsiedlung Münchens, mit ihren süßen kleinen Gärtchen völlig dem Erdboden gleichgemacht wird, um dann als depressionsbraune Kackhaussiedlung eine neue Karriere als sozialer Brennpunkt zu erleben, wird HEUTE nochmal gefeiert

(Einladung ganz unten)

VORHER:

NACHHER:

Anklicken, dann wird’s groß.

DJ Grufti rockt die Afterprayparty im alten Peter

Posted Donnerstag, Februar 3rd, 2011

Wenn Chefsodomisten die Schäfchen weglaufen, dann muss aber, also wirklich. Und wenn kleine Jungs nicht mehr Minis- sondern lieber Demonstranten werden, und Legobaukästen „Stuttgart 21“ heißen (siehe älterer Post http://blogmunich.net/?p=685), dann ebenso. Ein nicht versiegender Quell des Frohsinns ist der Versuch, junge Menschen an die Kirche zu binden, immer wieder. Wir sprechen jetzt nicht von den verklärten jungen Blassgesichter bei den Kirchentagen, das ist ein anderes trauriges Kapitel, nein, wir munkeln über die kirchlichen Pläne, die Peterskirche für die junge schwarzen Szene attraktiver zu gestalten.
Beim jüngsten Besuch von Blogmunich im alten Peter – natürlich nur zu Recherchezwecken Marke „Blogmünique goes Dogmatique“ – entdeckten wir Interessantes: Beispielsweise das schauerlich schöne, liebevoll in Spitze eingenähte Skelett der heiligen Munditia, auf deren Schrein die Aufschrift „APC“ prangt, Nein, nicht American Power Conversion, sondern „ASCIA PLEXA CAPITA“, mit dem Beil enthauptet (Foto unten). Schon hier ahnt der Dark Star von Welt, dass er nicht mehr auf grufti.de suchen muss, wo es „Urnen und Särge zu fairen Preisen gibt“, sondern dass er am Ziel seiner sehnlichsten dunklen Wünsch angekommen ist.
Was jedoch noch mehr Gothics die Tränen der Freude in die Augen treiben dürfte ist das DJ-Pult, das in der ersten Bankreihe steht (siehe Foto unten). Was ist passiert? Dürfen wir uns demnächst über Partynächte Marke „Mixed not mashed – Sakralboogie mit DJ Grufti“ oder „Chaca Chaca – Juke & Joy Afterpray-Party mit DJ Kaplan“ freuen? Auf Popemusik von in Jesuslatschen gekleideten Öko-Menen, God Metal der Band „Holy Mass-ive Attack“, Buffy Saint Marie singt dazu aus dem Soundtrack von „Rosary’s Baby“ und nebenbei spricht man aus monstranzgroßen Bechern dem leckeren Messwein zu? Ein Messwein, nach dem man am nächsten Tag übrigens übel aussieht, nix mit Dreifaltigkeit, schön wär’s. Und das mit der Wiederauferstehung nach so einer Nacht ist auch nur ein Gerücht. Man überlegt sich, für den Leib Christi mal kurzfristig vom Vegetariergelübde abzusehen, so ein Kannibalenhäppchen bekommt man ja nicht alle Tage. Wenn man sich da mal nicht eine üble Diarrhözese holt. Der Pfarrer lallt von der Kanzel, fällt runter und geht eine Runde Stagediven – was dem Wort “Abkanzeln” eine völlig neue Dimension verleiht, Dominus und Domina Deus, Deus Pater omnipotens, ja Kruzifix und hollareidullijöh…
Aber nein, aus und verpufft der Traum vom fröhlichen Gelage in der Kirche, hier kommt die Lösung: John Travioli wird gefeiert, der schmierige Italostar aus dem Film „Saturday Night Fever“, der so schön die Jacke wirbeln und Disco-Lichterketten abfackeln konnte. Na dann. Doch wieder nur eine Ü-90-Party mit Bio-Holundersirup der Marke “Vater Unser Land”. Kennen wir schon.

Skandal – alles falsch?

Posted Mittwoch, Januar 26th, 2011
Posted in Polemik | No Comments »

Weil Kai Diekmann ein Idiot ist: Alle Bildzeitungsartikel falsch?