RSS Feed

Schulterzerrung nach der Ausstellung

1. März 2011 by blogmunich

Das nennt man Einsatz: Bei der ziemlich kunstfreien aber sehr lustigen Ausstellung “Move” zeigte das Team Blogmüniik vollen Körpereinsatz, was zu einem montäglichen Besuch beim Orthopäden führte. Versüßt wurde der Schmerz lediglich durch die traumhafte mailnesische? Maliische? Malischer klingt so blöd. Naja Musiker aus Mali halt, Bassekou Kouyaté mit seiner gnadenlos synchronen Kapelle Ngoni Ba im Ampere, die vor der Jallaparty aufspielten. Bassekou gniedelt seine Ngoni, eine Art Käseschachtel mit Besenstiel, wie einst Jimi Hendrix seine Gitarre, und dass er 2008 den BBC Music World Award gewann, hat er mehr als verdient!

die klaustrophobischen Wände

... nur einer kam durch....

Miss Blogmunich junior in Action

Bassekou Kouyaté mit seiner gnadenlos synchronen Kapelle Ngoni Ba


Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>